Dienstag um 17:45 Uhr

Regie: Sam Taylor-Johnson

OmU
Frei ab 0 Jahren
GB / 2024
2. Woche
Plakatmotiv "Back to Black"
London zu Beginn der 2000er Jahre: Die talentierte Sängerin und Musikerin Amy Winehouse findet in den Clubs von Camden ihre Bühne. Mit ihren Songs, ihrer außergewöhnlichen Stimme und ihrem einzigartigen Charisma begeistert sie das Publikum. Schnell werden Musikfans und Talent Scouts auf sie aufmerksam und ihr kometenhafter Aufstieg in den Pophimmel beginnt, doch der Ruhm hat seinen Preis…
Mehr Infos zum Film unter https://filme.studiocanal.de/movie/back-to-black
Donnerstag bis Freitag um 20:30 Uhr OmU
Samstag um 20:15 Uhr
Montag um 17:45 Uhr
Dienstag um 20:15 Uhr OmU Letzter Einsatz

Regie: Luca Guadagnino

Frei ab 12 Jahren
USA / 2024
1. Woche
Plakatmotiv "Challengers - Rivalen"
In „Challengers – Rivalen“, dem neuen Werk des visionären Filmemachers Luca Guadagnino, spielt Zendaya die Hauptrolle des ehemaligen Tennis-Wunderkinds Tashi Duncan. Die zielstrebige Powerfrau arbeitet inzwischen erfolgreich als Trainerin und hat ihren Ehemann (Mike Faist, „West Side Story“) zum Champion aufgebaut. Weil sich dieser jedoch in einem Formtief befindet, bringt Tashi ihn dazu, an einem unterklassigen Turnier teilzunehmen, um zu alter Stärke zurückzufinden. Der Comeback-Plan nimmt allerdings eine überraschende Wendung, als Tashis Mann gegen den gescheiterten Patrick (Josh O’Connor, „The Crown“) antreten muss – seinen ehemaligen besten Freund und Tashis früheren Lebensgefährten. Während Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen und die Spannungen hochkochen, muss sich Tashi eine entscheidende Frage stellen: Wie weit gehe ich, um zu gewinnen?
Mehr Infos zum Film unter https://www.warnerbros.de/de-de/filme/challengers-rivalen#info
Sonntag um 20:35 Uhr
Montag um 20:15 Uhr Letzter Einsatz

Regie: Alex Garland

OmU
Frei ab 16 Jahren
USA / 2024
1. Woche
Plakatmotiv "Civil War"
Eine Momentaufnahme einer einst undenkbaren Entwicklung: In Amerika herrscht Bürgerkrieg. Das Land ist bis aufs Mark zerrüttet. Die Kriegsjournalisten Lee (Kirsten Dunst) und Joel (Wagner Moura) werden Zeugen von unvorstellbaren Entwicklungen – denn ein brutaler Konflikt droht ein gänzlich unvorbereitetes Land in Schutt und Asche zu legen. Intensive und nicht loslassende Bilder nehmen die Zuschauer*innen mit auf eine Reise durch eine düstere Zukunftsvision, mit undenkbaren Folgen…
Mehr Infos zum Film unter https://dcmstories.com/movie/civil-war/
Donnerstag bis Freitag um 15:00 Uhr
Samstag um 18:00 Uhr
Sonntag, Mittwoch um 11:00 Uhr
Montag bis Dienstag um 15:30 Uhr

Regie: Anja Salomonowitz

AT / 2024
2. Woche
Plakatmotiv "Mit einem Tiger schlafen"
Begabtes Kind, verlassene Tochter, entschlossene Frau, einsame Künstlerin, Erforscherin innerer Welten, gefeierte Malerin. Der Film MIT EINEM TIGER SCHLAFEN von Anja Salomonowitz ist ein poetisches Portrait der österreichischen Malerin Maria Lassnig (Birgit Minichmayr). Ein Film über ihre Suche nach ihrem ganz persönlichen, künstlerischen Ausdruck, ihren Kampf in der männlichen Kunstwelt, ihr körperliches Ringen um ihre Malerei, in der sie ihren inneren Schmerz auf die Leinwand bringt. Und dann auch ein Film über ihren großen künstlerischen Erfolg.
Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=f-zVzciYNp0

One Life

Sonntag um 13:10 Uhr

Regie: James Hawes

GB IT D / 2023
7. Woche
Plakatmotiv "One Life"
„Wenn etwas nicht unmöglich ist, dann muss es einen Weg geben!“
Mit dieser Lebenseinstellung schrieb Sir Nicholas ‚Nicky‘ Winton (Anthony Hopkins) Geschichte, als er in einem Wettlauf gegen die Zeit kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 669 jüdische Kinder vor den Nazis rettete.

Samstag um 16:00 Uhr
Sonntag um 15:20 Uhr
Mittwoch um 18:00 Uhr

Regie: Pablo Berger

Frei ab 0 Jahren
E F / 2023
5. Woche
Plakatmotiv "Robot Dreams"
Ein Hund, ein Roboter und der Sommer ihres Lebens – die herzerwärmende Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft, verpackt in die Nostalgie der 80er-Jahre von New York City. Nominiert für den OSCAR® als BESTER ANIMATIONSFILM.

Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=UEoK-4vLbBQ
Donnerstag bis Freitag um 17:10 Uhr
Sonntag um 17:15 Uhr
Mittwoch um 14:40 Uhr

Regie: Matthias Glasner

Frei ab 16 Jahren
D / 2024
12. Woche
Plakatmotiv "Sterben"

Mit Lars Eidinger, Corinna Harfouch, Lilith Stangenberg, Ronald Zehrfeld

 9 Nominierungen Deutscher Filmpreis 2024:
„Ein Ensemble, wie man es im deutschen Kino lange nicht mehr gesehen hat.“ – FAZ
„Der deutsche Regisseur Matthias Glasner hat mit „Sterben“ ein wuchtiges, aufwühlendes Familienepos geschaffen“ – Der Spiegel
„Emotionales deutsches Meisterwerk“ – BZ

Familie Lunies hat schon lange keinen inneren Zusammenhalt mehr. Lissy Lunies, Mitte 70, ist insgeheim froh darüber, dass ihr langsam dahinsiechender, dementer Mann Gerd ins Heim kommt. Doch ihre neue Freiheit währt nur kurz, denn Diabetes, Krebs, Nierenversagen und beginnende Blindheit lassen ihr selbst nicht mehr viel Zeit. Währenddessen arbeitet ihr Sohn, der Dirigent Tom, mit seinem depressiven besten Freund Bernard an einer Komposition namens „Sterben“. Toms Ex-Freundin Liv will ihn zum Ersatzvater ihres Kindes machen. Seine Schwester Ellen beginnt eine Affäre mit einem verheirateten Zahnarzt, die beiden verbindet die Liebe zum Alkohol und zum Rausch. Aber alles im Leben hat seinen Preis. Mit dem Tod konfrontiert, begegnen die Familienmitglieder sich wieder.


Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=495w2h0V6Ww
Samstag um 14:00 Uhr Foxter und Max | Eintritt frei
Mittwoch um 20:00 Uhr Intercepted | Eintritt frei

Regie: diverse

OmU
UKR / 2024
2. Woche
Plakatmotiv "Ukrainische Filmtage"
In Kooperation mit dem Blau-Gelben Kreuz e.V.

Alle Filme im Rex Kino. Der Eintritt ist frei.
Es gibt keine Onlinetickets. Die kostenlosen Karten werden an der Abendkasse rausgegeben.

Mittwoch, 29.05. um 20 Uhr
Intercepted Ukrainische Sprache mit deutschen Ut.
von Oksana Karpovych | 95 Min. | FSK unbekannt

Filmemacherin Oksana Karpovych beschäftigt sich mit der Frage, was Menschen dazu verleitet Krieg zu führen. Sie fängt Bilder der Zerstörung ein, aber auch von ukrainischen Dörfern, von Städten und Häusern. Der Normalisierung des Grauens wird ein Bild der Wiederansiedlung entgegengesetzt. Ein Bild von Landschaften, die wiederbelebt werden. Dem gegenüber stehen Tonbandaufnahmen von russischen Soldaten, die von den Gräueltaten während des Krieges berichten.


Mehr Infos zum Film unter https://www.bgk-verein.de/ukrainische-filmtage-nrw-2024/
Mittwoch um 13:05 Uhr

Regie: Davide Ferrario

OmU
IT / 2023
6. Woche
Plakatmotiv "Umberto Eco - Eine Bibliothek der Welt"
Die Privatbibliothek von Umberto Eco öffnet ein Fenster zu einem magischen Kosmos – meterhohe Regale, gefüllt mit über 30.000 zeitgenössischen sowie 1.500 antiken und seltenen Büchern. Nach dem Tod Ecos gewährte seine Familie dem Regisseur Davide Ferrario, der zuvor mit Eco auf der Kunstbiennale zusammengearbeitet hatte, exklusiven Zugang zu diesem literarischen Schatz. Ursprünglich sollte der Film lediglich die Bibliothek vor ihrer Übergabe an den italienischen Staat und dem damit verbundenen Umzug dokumentieren. Doch daraus entwickelte sich weit mehr.
Der Film taucht ein in die inspirierenden Gedankenwelten des renommierten Philosophen und Schriftstellers sowie seiner Weggefährten. Dabei entfaltet sich nicht nur ein faszinierendes Porträt von Umberto Ecos Gedächtnis, sondern auch ein tiefer Einblick in das kollektive Gedächtnis der Welt. Diese Dokumentation verwebt auf einzigartige Weise die Geschichte der Bibliothek mit den philosophischen Reflexionen Ecos und schafft so ein beeindruckendes Zeugnis über die Kraft von Literatur, Erinnerung und dem Erbe der Menschheit.

Mehr Infos zum Film unter https://mindjazz-pictures.de/filme/umbertoeco/