Sonntag um 15:00 Uhr
Mittwoch um 16:45 Uhr Letzter Einsatz

Regie: Frauke Sandig und Eric Black

OmU
Frei ab 6 Jahren
D / 2020
6. Woche
Plakatmotiv "Aware - Reise in das Bewusstsein"
Was ist Bewusstsein? Woher kommt es? Haben es alle Lebewesen? Kann man einen mystischen Zustand reinen Bewusstseins erreichen? Und was geschieht, wenn wir sterben?

AWARE folgt sechs brillanten Forschern, die sich dem Bewusstsein, das noch immer als größtes Rätsel des Universums gilt, aus radikal unterschiedlichen Perspektiven nähern.

Mehr Infos zum Film unter https://aware-film.com/de/
Donnerstag bis Samstag, Montag bis Dienstag um 13:45 Uhr
Donnerstag bis Samstag um 18:00 Uhr
Sonntag um 19:30 Uhr
Montag bis Dienstag um 20:15 Uhr
Mittwoch um 14:45 Uhr

Regie: Torsten K├Ârner

Frei ab 0 Jahren
D / 2020
8. Woche
Plakatmotiv "Die Unbeugsamen"
DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung.

Politikerinnen von damals kommen heute zu Wort. Ihre Erinnerungen sind zugleich komisch und bitter, absurd und bisweilen erschreckend aktuell. Verflochten mit zum Teil ungesehenen Archiv-Ausschnitten ist dem Dokumentarfilmer und Journalisten Torsten Körner („Angela Merkel – Die Unerwartete“) eine emotional bewegende Chronik westdeutscher Politik von den 50er Jahren bis zur Wiedervereinigung geglückt. Die Bilder, die er gefunden hat, entfalten eine Wucht, die das Kino als Ort der politischen Selbst- vergewisserung neu entdecken lässt. Ein erkenntnisreiches Zeitdokument, das einen unüberhörbaren Beitrag zur aktuellen Diskussion leistet.

Mehr Infos zum Film unter https://www.dieunbeugsamen-film.de/
Sonntag um 11:00 Uhr
Mittwoch um 19:00 Uhr

Regie: Maria Speth

Frei ab 0 Jahren
D / 2021
2. Woche
Plakatmotiv "Herr Bachmann und seine Klasse"
HERR BACHMANN UND SEINE KLASSE porträtiert die Beziehung zwischen einem Lehrer und den Schüler*innen der 6. Jahrgangsstufe. In einnehmender Offenheit begegnet Herr Bachmann den Kindern mit ihren unterschiedlichen sozialen und kulturellen Erfahrungen und schafft damit einen Raum des Vertrauens. Musik ist hier eine allgegenwärtige Sprache, die sich wie selbstverständlich um den zu absolvierenden Unterrichtsstoff legt. Anhand der sozialen Beziehungen in der Klasse erzählt der Film ganz beiläufig von den Strukturen einer kleinen, westdeutschen Industriestadt, deren Geschichte bis zurück in die NS-Zeit von Migration geprägt ist.
Mehr Infos zum Film unter https://grandfilm.de/herr-bachmann-und-seine-klasse/
Donnerstag bis Samstag, Montag bis Dienstag um 15:45 Uhr
OmU
IT / 2020
2. Woche
Plakatmotiv "Paolo Conte - Via Con Me"
Der italienische Liedermacher Paolo Conte ist in der Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Nicht umsonst vergleicht ihn die News York Times mit anderen Größen wie Tom Waits oder Randy Newman. Angefangen hat er einst ganz seriös als Anwalt und Notar, ehe er Mitte der 1960er-Jahre begann, eigene Stücke zu komponieren und zu arrangieren, darunter auch Adriano Celentanos weltberühmter Song „Azzurro“. 1974 folgte sein erstes Soloalbum, sein großer Durchbruch gelang allerdings erst fünf Jahre später mit dem Album „Un gelato al limon“. „Via con me“, das 1981 auf dem Album „Paris Milonga“ erschien, wurde mittlerweile zu einem Klassiker des Jazzs. Der Filmemacher Giorgio Verdelli befasst sich in seinem Dokumentarfilm mit dem Werdegang von Paolo Conte und sprach mit Weggefährten wie Jane Birkin, Roberto Benigni oder Isabella Rossellini. Auch der zurückgezogen lebende Musiker selbst kommt zu Wort.
Mehr Infos zum Film unter https://www.filmstarts.de/kritiken/287386/trailer/19579851.html
Donnerstag bis Samstag um 20:15 Uhr
Sonntag um 17:15 Uhr
Montag um 18:00 Uhr OmU
Dienstag um 18:00 Uhr

Regie: Florian Zeller

Frei ab 6 Jahren
GB F / 2020
5. Woche
Plakatmotiv "The Father"
Anne (Olivia Colman) ist in großer Sorge um ihren Vater Anthony (Anthony Hopkins). Als lebenserfahrener, stolzer Mann, lehnt er trotz seines hohen Alters jede Unterstützung durch eine Pflegekraft ab und weigert sich standhaft, seine komfortable Londoner Wohnung zu verlassen. Obwohl ihn sein Gedächtnis immer häufiger im Stich lässt, ist er davon überzeugt, auch weiterhin allein zurechtzukommen. Doch als Anne ihm plötzlich eröffnet, dass sie zu ihrem neuen Freund nach Paris ziehen wird, ist er verwirrt. Wer ist dann dieser Fremde in seinem Wohnzimmer, der vorgibt, seit über zehn Jahren mit Anne verheiratet zu sein? Und warum behauptet dieser Mann, dass Anthony als Gast in ihrer Wohnung lebt und gar nicht in seinem eigenen Apartment? Anthony versucht, die sich permanent verändernden Umstände zu begreifen und beginnt mehr und mehr zu zweifeln: an seinen Liebsten, an seinem Verstand und schließlich auch seiner eigenen Wahrnehmung.
Mehr Infos zum Film unter https://tobis.de/film/the-father