Event: Metropolitan Opernfestival im Rex-Kino

Ab 26.07. bis 06.09. im Rex

Regie: div
Plakatmotiv "Event: Metropolitan Opernfestival im Rex-Kino"
USA / 2020
Jeden Sonntag vom 26.07. bis 06.09. in der Matinée-Vorstellung vom Rex-Kino.

Einheitspreis für alle Filme außer Parsifal 20 €
Parsifal: 25 € (296 Min.)
Der Vorverkauf beginnt Dienstag, 14.07.


MET-Saison präsentiert die Metropolitan Opera New York ein Sommerfestival mit Aufzeichnungen der attraktivsten Werke des Opernrepertoires in Top-Besetzung!

Die jeweiligen Vorstellungen werden mit deutschen Untertiteln gezeigt.
 
Sonntag, 09.08. um 10:30 Uhr
Richard Wagner: Parsifal mit Jonas Kaufmann (2013)

Wagners letztes Meisterwerk, in dem der Komponist alle Aspekte seiner Spiritualität aussöhnen wollte. Diese zeitlose Produktion leuchtet die zahllosen Facetten der religiösen Partitur vor dem Hintergrund einer surrealen Landschaft aus. Kein Geringerer als Jonas Kaufmann gibt den unschuldigen Titelhelden.
Dirigent: Daniele Gatti · Inszenierung: François Girard
 • Mit Katarina Dalayman, Jonas Kaufmann, Peter Mattei, Rene Pape)

456 Minuten, Pausen nach dem 1.  und dem 2. Akt
 
Sonntag, 23.08. um 11 Uhr
Giacomo Puccini: La Bohème
 (2008)

Die Geschichte um vier verarmte Künstler, deren Lebenswandel unausweichlich auf eine Katastrophe zusteuert, berührt nach wie vor die Herzen. „Da ist Menschlichkeit, da ist Empfindung, da ist Herz. Und da ist vor allem Poesie“, stellte Puccini selbst fasziniert fest. Zeffirellis zeitlose Inszenierung begeistert mit ihrer opulenten Ausstattung.
Dirigent: Nicola Luisotti · Inszenierung: Franco Zeffirelli • Mit Angela Gheorgiu, Ainhoa Arteta, Ramon Vargas, Ludovic Tézier

132 Minuten, Pause nach dem 2. Akt
 
Sonntag, 06.09. um 11 Uhr
Giuseppe Verdi: La Traviata
 (2018)

La Traviata ist wahrscheinlich neben Mozarts Zauberflöte die beliebteste aller Opern. Sie erzählt in betörendem Dreivierteltakt eine bewegende Geschichte um Liebe und Tod, in der Opernliteratur geradezu unzertrennlich. Unvergleichliche Melodien garantieren ein atemberaubend gefühlvolles Opernerlebnis, dargeboten von einer Traumbesetzung!
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin · Inszenierung: Michael Mayer
 • Mit Diana Damrau, Juan Diego Flórez, Quinn Kelsey
145 Minuten, Pause nach dem 1. Akt

SEIN - gesund, bewusst, lebendig

Ab Start: 06.08. | 12.08. um 20 Uhr zu Gast Regisseur Bernhard Koch in der Neuen Filmbühne

Regie: Bernhard Koch
Plakatmotiv "SEIN - gesund, bewusst, lebendig"
D / 2020

Online-Voverkauf hat bereits begonnen.

Wir alle wollen ein gutes Leben, wissen aber nicht genau, was das bedeutet: Gesundheit, Glück, Erfüllung? Fünf Menschen wagen das Projekt Selbstheilung. Sie ändern ihren Lebenstil radikal und übernehmen selbst die Verantwortung für ihren Geist und Körper. Ranja kommt durch Yoga in Verbindung mit sich, Stephan entdeckt die Kraft der Heil- und Wildkräuter und Mona wird schmerzfrei durch vegane Ernährung. Dominique findet Lebenskraft durch Sport und Bewegung und Chris lebt Achtsamkeit und Meditation. Allen gemeinsam ist, dass sie glücklich sind über den Schnitt in ihrem Leben und ihn als große Bereicherung empfinden. Der Weg zur Gesundheit beginnt oft damit, eine Alltagsgewohnheit abzulegen und führt zur Umstellung des gesamten Lebensstils. Expert*innen belegen das, z.B. Dr. Andreas Michalsen, Chefarzt und Bestsellerautor „Heilen durch die Kraft der Natur“. Dr. Tobias Esch, Mind-Body-Medizin an der Universität Witten-Herdecke. Dr. Francoise Wilhelmi de Toledo, Auswirkungen des Fastens auf den Stoffwechsel. Dr. Elke Jäger, Chefärztin und Pionierin Bewegung bei Krebs. Yogalehrer Dr. Patrick Broome, Yoga hilft heilen.

Mehr Infos zum Film unter http://www.diefilmagentinnen.de/sein/

Wege des Lebens - The Roads not Taken

Ab 13.08. in der Neuen Filmbühne

Regie: Sally Potter
Plakatmotiv "Wege des Lebens - The Roads not Taken"
OmU
USA / 2020
Molly (Elle Fanning) müsste eigentlich ins Büro, um zu präsentieren, woran sie die letzten Wochen gearbeitet hat. Doch ihr demenzkranker Vater Leo (Javier Bardem) macht ihr dabei einen Strich durch die Rechnung. Der muss in New York nämlich eine Reihe von Ärzten abklappern - und ist dabei eben auch auf die Hilfe seiner Tochter angewiesen. Denn Leo scheint geistig ganz wo anders zu sein - nämlich bei seiner Jugendliebe Dolores (Salma Hayek), deren Name inmitten von Gemurmel und Genuschel halbwegs verständlich fällt. Immer wieder gleiten Leos Gedanken in die Vergangenheit ab, zurück in eine Zeit, in der sich Dolores und er zerstritten oder als er an einem Strand in Griechenland an der Fertigstellung seines Romans arbeitete. Während sich Leos Erinnerungen und Gedanken immer mehr überschneiden, muss Molly erkennen, dass sie anfangen muss, die Krankheit ihres Vaters endlich anzuerkennen.
Mehr Infos zum Film unter https://upig.de/micro/wege-des-lebens-the-roads-not-taken

Wir beide

Ab 06.08. im Rex

Regie: Filippo Meneghetti
Plakatmotiv "Wir beide"
Frei ab 6 Jahren
F / 2019
Nach außen hin ist Nina nur die nette Nachbarin von gegenüber, aber für Madeleine ist sie die Liebe ihres Lebens. Schon seit Jahren führen die beiden eine geheime Beziehung und träumen davon, gemeinsam ein neues Leben in Rom zu beginnen. Doch Madeleine kann sich nicht überwinden, ihrer Familie die Wahrheit zu sagen. Für ihre erwachsenen Kinder ist sie die aufopferungsvolle Witwe, die ihrem Ehemann nachtrauert. So bleibt die Liebe der beiden Frauen im Verborgenen und das heimliche Schleichen über den Flur zwischen den Apartments ihr Alltag. Doch dann führt ein unerwartetes Ereignis dazu, dass die Türen geschlossen bleiben. Nina muss alles riskieren, um zu Madeleine durchzudringen.
Mehr Infos zum Film unter https://www.weltkino.de/filme/wir-beide-2

The Vigil - Die Totenwache

Ab Freitag, 14./21./28.08. um 22:30 Uhr in der Neuen Filmbühne

Regie: Keith Thomas (II)
Plakatmotiv "The Vigil - Die Totenwache"
Frei ab 16 Jahren
OmU
USA / 2019
Ein junger Mann übernimmt widerwillig die Totenwache für das Mitglied einer orthodoxen jüdischen Gemeinde. In einer schicksalhaften Nacht wird der Held mit furchterregenden Geheimnissen und seinen eigenen Dämonen konfrontiert.

Der junge Yakov (Dave Davis) möchte die strenge chassidische Gemeinde in Brooklyn am liebsten verlassen, weil er seinen Glauben verloren hat. Da er dringend Geld braucht, stimmt er widerwillig dem Angebot des Rabbiners zu, die nächtliche Totenwache für ein verstorbenes Gemeindemitglied zu übernehmen. Kurz nach seiner Ankunft in dem baufälligen Haus wird Yakov klar, dass hier etwas sehr, sehr falsch läuft. Schon bald findet sich der junge Held in einem unheimlichen Albtraum wieder, der von einem furchteinflößenden Wesen orchestriert wird: Einem „Mazik“, wie im jüdischen Volksglauben jener Totengeist bezeichnet wird. In dieser Nacht des surrealen Schreckens muss sich Yakov nicht nur bösen Geistern, sondern auch den Dämonen seiner Vergangenheit stellen. Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=oUuNObSE5DE

Inception (10-jähriges Jubiläum)

Ab Mittwoch, 19.08. um 20 Uhr im Rex

Regie: Christopher Nolan
Plakatmotiv "Inception (10-jähriges Jubiläum)"
Frei ab 12 Jahren
OmU
USA GB / 2020

Zum 10-jährigen Jubiläum des Films Inception erhalten wir zusätzlich erste Einblick in Christopher Nolans langersehnten Blockbuster TENET!

Der Re-Release von INCEPTION enthält:
Behind the scenes-Featurette von TENET (ca. 10 min)
INCEPTION Featurette (ca. 4 min)
INCEPTION Hauptfilm (148 min)

Eintritt: 9 € / 8 € ermäßigt

Dom Cobb (Leonardo DiCaprio) ist der beste Extraktor, den man bekommen kann. In den Träumen seiner Opfer fahndet er nach Wirtschaftsgeheimnissen, um sie dann gewinnträchtig weiterzuverkaufen. Das Problem: Seine riskanten Methoden haben ihn auf die Abschussliste diverser Konzerne gebracht, sodass er sich nirgendwo mehr sicher wähnen kann. Die Heimkehr in die USA bleibt ihm verwehrt, wo seine kleinen Kinder auf ihn warten. Der Großindustrielle Saito (Ken Watanabe) heuert Cobb für einen letzten Job an - einen, der ihm den lang ersehnten Weg nach Hause ebnen könnte, sollte er Erfolg haben. Bloß, diesmal ist auch die Aufgabe ungleich schwieriger. Cobb und sein Dreamteam sollen keine Idee stehlen, sondern eine im Unbewussten eines Konzern-Erben (Cillian Murphy) einpflanzen, dessen Unternehmen zur Gefahr für Saito geworden ist. Akribisch bereiten sich Cobb und seine Mannschaft auf den Zugriff vor, doch eine Variable bleibt unkalkulierbar: Das psychische Echo von Cobbs toter Ehefrau (Marion Cotillard)...

Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=JE9z-gy4De4

Tesla

Ab 20.08. im Rex

Regie: Michael Almereyda
Plakatmotiv "Tesla"
USA / 2020
Der junge Ingenieur Nikola Tesla (Ethan Hawke) ist ein vielversprechender Angestellter in Thomas Edisons (Kyle MacLachlan) Electric Light Company. Doch schon bald zeichnet sich ein Bruch zwischen den beiden sehr gegensätzlichen Männern ab, der sie zu lebenslangen Rivalen machen wird. Der brillante aber sozial unbeholfene Immigrant Tesla wendet sich an den Industriemagnaten George Westinghouse (Jim Gaffigan), der fortan Teslas Arbeit an seinem bahnbrechenden Stromsystem finanziert. Gleichzeitig arbeitet der genialische Erfinder bereits ungeduldig an einem neuen ambitionierten, vom Bankier J.P. Morgan (Donnie Keshawarz) finanzierten, Projekt. Dabei begegnet Tesla Morgans Tochter Anne (Eve Hewson) und steht vor der Entscheidung, sich weiter seiner Arbeit oder der Liebe hinzugeben.

Hollywoodstar Ethan Hawke („Boyhood“, „Before Sunrise“-Trilogie) spielt den visionären Erfinder Nikola Tesla, der aus armen Verhältnissen stammend, mit seinen herausragenden Erfindungen die Welt verändern sollte. TESLA ist ein kongeniales Meisterstück, das von der Genialität des Mannes, der mit seinen Errungenschaften die moderne Welt prägen sollte, handelt - zerrissen zwischen brillanter Obsession und der Liebe. In weiteren Rollen sind zu sehen: Kyle MacLachlan („Twin Peaks“, „Das Haus der geheimnisvollen Uhren“) und Eve Hewson („Robin Hood“, „Papillon“).
Mehr Infos zum Film unter http://www.filmstarts.de/kritiken/230980/trailer/19576748.html

The Climb

Ab 20.08. im Rex

Ab 20.08. in der Neuen Filmbühne

Regie: Michael Angelo Covino
Plakatmotiv "The Climb"
Frei ab 6 Jahren
USA / 2019
Kyle und Mike sind beste Freunde, die sich überaus nahestehen – bis Mike mit Kyles Verlobter schläft. Und das kurz vor der geplanten Hochzeit...

THE CLIMB ist ein Buddy-Movie über eine sehr turbulente Männerfreundschaft, die sich seit Jahren zwischen Freude, Herzschmerz, Wut und Versöhnung bewegt.

Eine zum Brüllen komische, zugleich nachdenkliche Nabelschau, die von den (fehlenden) Grenzen echter Freundschaft handelt Mehr Infos zum Film unter http://www.theclimb-derfilm.de/#/

Tenet

Ab 26.08. im Rex

Regie: Christopher Nolan
Plakatmotiv "Tenet"
Frei ab 12 Jahren
OmU
USA / 2020

Der Vorverkauf startet am Mittwoch, 12.08.

Die Welt steht kurz vor dem Kollaps und alles, was dem Protagonisten (John David Washington) für die Rettung zur Verfügung steht, ist ein einziges Wort: Tenet. Für seine Mission muss er sich in die dunkle Welt der Spionage begeben, doch er stellt bald fest, dass die Zeit hier anderen Gesetzen folgt. Sind das vielleicht Zeitreisen? Nein! Hier geht es um Inversionen...


Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=jfEQ0BdeQJQ

Exhibition on Screen: Staffel 7

Ab Sonntag, 25.10. im Rex

Regie: Phil Grabsky
Plakatmotiv "Exhibition on Screen: Staffel 7"
OmU
GB / 2019
Die siebte und neueste Staffel von Exhibition on Screen im Rex-Kino:

Eintritt: 12 € / 10 € ermäßigt


Frida Kahlo

Der Film nimmt uns mit auf eine Reise durch das Leben einer der bekanntesten weiblichen Ikonen: FridaKahlo. Sie war eine erfolgreiche Selbstporträtmalerin, die die Leinwand als Spiegel durch alle Phasen ihres turbulenten und manchmal tragischen Lebens benutzte. Geleitet von Interviews, Kommentaren und Fridas eigenen Worten, deckt die EXHIBITION ON SCREEN auf, dass es sich hierbei jedoch nicht um ein von Tragödien geprägtes Leben handelte.

Raphael - Sonntag, 6. Dezember 2020

Cézanne - Sonntag, 14. Februar 2021

Ostern in der Kunst - Sonntag, 28. März 2021

Sonnenblumen - Sonntag, 30. Mai 2021

Mehr Infos zum Film unter https://exhibitiononscreen.com/german/