A Quiet Place - Friday-Night-Movies

Ab 11.1., 18.1., 25.1.,1.2. in der Neuen Filmbühne

Regie: John Krasinski
Plakatmotiv "A Quiet Place - Friday-Night-Movies"
Frei ab 16 Jahren
OV
USA / 2018

Der zweite Film in unserer  Friday-Night-Movie-Reihe.

Nach dem wunderschönen dunklen Märchen "November" von Rainer Sarnet, kommen bei "A Quiet Place" Cineasten und Horror Fans auf ihre Kosten. Da in "A Quiet Place" aus naheliegenden Gründen nicht gesprochen wird, zeigen wir den Film in der englischen OV. Eine OmU gibt es nicht.

A Quiet Place erzählt, wie eine Familie auf der Erde nach einer mysteriösen Alien Invasion versucht, zu überleben. Weil die außerirdischen Wesen durch die kleinsten Geräusche angelockt werden, müssen sie sich absolut leise verhalten.

A Quiet Place ist ein Horror-Thriller von John Krasinski. Krasinski ist in dem dystopischen Endzeitfilm auch in einer der vier Hauptrollen neben seiner Ehefrau Emily Blunt zu sehen.

A Quiet Place gilt als einer der besten Horror-Thriller des Jahres 2018.

Rottentomatoes Kritiker Choices 95 %

https://www.rottentomatoes.com/m/a_quiet_place_2018

Mehr Infos zum Film unter https://www.facebook.com/AQuietPlaceMovie/

Roma

Ab Mi., 30.01. um 20:30 Uhr im Rex

Regie: Alfonso Cuarón
Plakatmotiv "Roma"
Frei ab 12 Jahren
OmU
MEX USA / 2018
Golden Globe Award 2019: Bester fremdsprachiger Film

Zehn Oscar-Nominierungen 2019:
u.a.
Bester Film
Beste Regie
(Alfonso Cuarón)
Bestes Originaldrehbuch
Beste Hauptdarstellerin (Yalitza Aparicio)
Bester Nebendarsteller (Marina de Tavira)
Beste Kamera


„ROMA“ ist das bisher persönlichste Projekt des Oscar®-prämierten Regisseurs und Drehbuchautors Alfonso Cuarón („Gravity“, „Children of Men“, „Y Tu Mama Tambien – Lust for Life“). Der Film handelt von Cleo, einer jungen Hausangestellten, die für eine Familie in einem mittelständischen Viertel namens Roma in Mexiko-Stadt arbeitet. Basierend auf seiner eigenen Kindheit erschafft Cuarón ein lebendiges und emotionales Werk über häuslichen Streit und soziale Hierarchien inmitten der politischen Unruhen der 1970er Jahre und kreiert damit einen kunstvollen Liebesbrief an die Frauen, die ihn großgezogen haben. Der Film ist demnächst auf Netflix und in ausgewählten Kinos verfügbar. Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/embed/zHH62L8IAuM

Maria Stuart, Königin von Schottland

Ab 24.01.2019 in der Neuen Filmbühne

Regie: Josie Rourke
Plakatmotiv "Maria Stuart, Königin von Schottland"
OmU
GB / 2018
Zwei Oscar-Nominierungen 2019:
Bestes Kostümdesign
Bestes Make-up und beste Frisuren


Das tragische Schicksal der charismatischen Königin Maria Stuart und ihre Rivalität zur englischen Königin Elisabeth I. stehen im Zentrum von MARIA STUART, KÖNIGIN VON SCHOTTLAND. Zwei der derzeit gefragtesten und talentiertesten jungen Schauspielerinnen, beide Oscar®-nominiert, verkörpern diese starken Frauen: Saoirse Ronan (Lady Bird) und Margot Robbie (I, Tonya).
Mehr Infos zum Film unter http://upig.de/micro/maria-stuart-koenigin-von-schottland

Exhibition on Screen: Staffel 6

Ab Januar im Rex

Plakatmotiv "Exhibition on Screen: Staffel 6"
OmU
GB / 2018
Exhibition on Screen: Staffel 6 im Rex-Kino.

Degas: Leidenschaft für Perfektion
So., 20.01. um 11.00 + Mi., 23.01. + 30.1 um 16 Uhr

Mit Hilfe von schriftlichen Berichten seiner Freunde, Kommentatoren sowie der Briefe, die Degas selbst verfasste, enthüllt dieser Film die vielschichtige Wahrheit hinter einem der einflussreichsten französischen Künstler des späten 19. Jahrhunderts und erkundet die komplexe Arbeitsweise seines künstlerischen Geists. DEGAS: LEIDENSCHAFT FÜR PERFEKTION nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise von den Straßen von Paris bis zum Mittelpunkt einer großartigen Ausstellung im Fitzwilliam Museum in Cambridge, dessen umfangreiche Sammlung von Degas-Werken die repräsentativste in Großbritannien ist.

Der junge Picasso
So., 14 + 21.04. um 11 Uhr + Mi., 17.04. ca. 17 Uhr

Rembrandt
So., 26.05. um 11 Uhr + Mi., 29.05. ca. 17 Uhr

Von Gogh und Japan
So.,  23.06. + So., 30.06. um 11 Uhr + Mi., 26.06 ca. 17 Uhr

Mehr Infos zum Film unter https://exhibitiononscreen.com/german/

Bohemian Rhapsody

Ab Mi., 23.01. um 20:30 Uhr in OmU im Rex

Regie: Bryan Singer
Plakatmotiv "Bohemian Rhapsody"
Frei ab 6 Jahren
OmU
USA / 2018
Fünf Oscar-Nominierungen 2019:
u.a.
Bester Film
Bester Hauptdarsteller (Rami Malek)
Bester Ton

Golden Globe Award 2019: Bester Film und Bester Hauptdarsteller (Rami Malek).


BOHEMIAN RHAPSODY feiert auf mitreißende Art die Rockband Queen, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Freddie Mercury widersetzte sich Klischees, trotzte Konventionen und wurde so zu einem der beliebtesten Entertainer der Welt. Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg der Band durch ihre einzigartigen Songs und ihren revolutionären Sound. Sie haben beispiellosen Erfolg, bis Mercury, dessen Lebensstil außer Kontrolle gerät, sich unerwartet von Queen abwendet, um seine Solokarriere zu starten.

Freddie, der sehr unter der Trennung litt, gelingt es gerade noch rechtzeitig, die Band für das „Live Aid”-Konzert wieder zu vereinigen. Trotz seiner AIDS-Diagnose beflügelt er die Band zu einem der herausragendsten Konzerte in der Geschichte der Rockmusik. Queen zementiert damit das Vermächtnis einer Band, die bis heute Außenseiter, Träumer und Musikliebhaber gleichermaßen inspiriert. Mehr Infos zum Film unter http://www.fox.de/bohemian-rhapsody

Schulkinowochen 2019 im Rex

Ab 24.01.2019 im Rex

Regie: diverse
Plakatmotiv "Schulkinowochen 2019 im Rex"
2019

Schulkinowochen im Rex Bonn  Do. 24.1. - Mi. 6.2.2019

Anmeldung über den Link unter dem Filmtitel:

 

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (105‘)  ab 2. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=884&PNr=1194

 

Nicht ohne uns! (87‘)  ab 5. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=809&PNr=1201

 

Das Mädchen Wadjda (93‘)  5.-9. Klasse (17 Ziele)

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=573&PNr=1198

 

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier (92‘)   ab 9. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=938&PNr=1204

 

#FemalePleasure  (101‘)  ab 10. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=911&PNr=1206

 

Die Unsichtbaren (106’)  ab 10. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=921&PNr=1208

 

Mackie Messer (134’)  ab 10. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=930&PNr=1211

 

 

 

Do., 24.01.

Fr., 25.01.

Mo., 28.01.

Di., 29.01.

Mi., 30.01.

09:00 Uhr

Das Mädchen Wadjda

Jim Knopf

Mackie Messer (134’)

Welcome to Sodom

Jim Knopf

11:00 Uhr

Mackie Messer (134’)

#FemalePleasure

11:30 Uhr: Nicht ohne uns!

Die Unsichtbaren (106’)

Das Mädchen Wadjda

 

 

 

 

Do., 31.01. 

Fr., 01.02.

Mo., 04.02.

Di., 05.02.

Mi., 06.02.

09:00 Uhr

#FemalePleasure

Nicht ohne uns!

Die Unsichtbaren (106’)

Jim Knopf

Nicht ohne uns!

11:00 Uhr

Jim Knopf

Die Unsichtbaren (106’)

11:15 Uhr:

Das Mädchen Wadjda

Mackie Messer (134’)

Welcome to Sodom

 

 

Mehr Infos zum Film unter http://www.schulkinowochen.nrw.de

Beautiful Boy

Ab 24.01. im Rex

Regie: Felix Van Groeningen
Plakatmotiv "Beautiful Boy"
USA / 2018
Basierend auf den Memoiren "Beautiful Boy" von David Sheff und "Tweak" von seinem Sohn Nic Sheff erzählt Beautiful Boy die herzzerreißende und inspirierende Erfahrung des Überlebens und der Genesung in einer Familie, die über viele Jahre hinweg mit Sucht zu kämpfen hatte. Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=_AMFg5qKEuA

Kinosaison aus dem Royal Opera House 2018/19

Ab 2019 im Rex

Plakatmotiv "Kinosaison aus dem Royal Opera House 2018/19"
OmU
GB / 2018

Royal Opera House und Picturehouse Entertainment präsentieren
ROH Kinosaison 2018/19 im Rex-Kino.


Mit elf Titeln wird die Royal Opera House Live-Kinosaison 2018/19 das Publikum in mehr als 1500 Kinos in über 40 Ländern begeistern. Die neue Saison umfasst einige der beliebtesten Produktionen der Royal Opera und des Royal Ballet’s aus dem klassischen Repertoire, viele der besten Ballett- und Opernstars der Welt und vier brandneue Produktionen. Mehr als 130 Kinos in Deutschland und Österreich werden die Übertragungen live aus dem Covent Garden in London zeigen.

Eintritt: 20 € / 18 € / 12
€ (für Kinder bis 14 J.) ermäßigt
Der Vorverkauf hat bereits begonnen!


THE ROYAL OPERA: PIQUE DAME
SONNTAG, 27. JANUAR 2019 UM 11:00 UHR

GESAMTDAUER: 3 STUNDEN 30 MINUTEN, EINE PAUSE

In Tschaikowskys hoch emotionaler Oper über Obsessionen und übernatürliche Kräfte ist Hermann gefangen zwischen der geliebten Frau und einer vernichtenden Fixiertheit. Pique Dame entstand nach einer Kurzgeschichte von Puschkin und ist am Royal Opera House in einer neuen Produktion zu sehen, die schon in Amsterdam von der Kritik bejubelt wurde. Die Inszenierung verlegt die Handlung ins Uraufführungsjahr der Oper (1890). Während Tschaikowsky in seinem Arbeitszimmer sitzt, wird die Oper in seiner Vorstellung als seine eigene Geschichte lebendig, und ihre Charaktere bringen seine unerfüllten Sehnsüchte zum Ausdruck. Aleksandrs Antonenko und Eva-Maria Westbroek spielen die Hauptrollen, es singt der Royal Opera Chorus, und die musikalische Leitung hat Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera. Es ist das faszinierende Porträt eines gepeinigten Künstlers und zugleich eine fesselnde Schauergeschichte.

THE ROYAL OPERA: LA TRAVIATA
SONNTAG, 3. FEBRUAR 2019 UM 11:00 UHR

GESAMTDAUER: 3 STUNDEN 35 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

THE ROYAL BALLET: DON QUIXOTE
SONNTAG, 24. FEBRUAR 2019 UM 11:00 UHR

GESAMTDAUER: 2 STUNDEN 34 MINUTEN, EINE PAUSE

THE ROYAL OPERA: LA FORZA DEL DESTINO (Diie Macht des Schicksals)
SONNTAG, 7. APRIL 2019 UM 10:30 UHR

GESAMTDAUER: 4 STUNDEN 15 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

THE ROYAL OPERA: FAUST
SONNTAG, 5. MAI 2019 UM 11:00 UHR

GESAMTDAUER: 3 STUNDEN 45 MINUTEN, EINE PAUSE

THE ROYAL BALLET: WITHIN THE GOLDEN HOUR | NEW SIDI LARBI CHERKAOUI | FLIGHT PATTERN
SONNTAG, 19. MAI 2019 UM 11:00 UHR
GESAMTDAUER: 3 STUNDEN 15 MINUTEN, ZWEI PAUSEN

THE ROYAL BALLET: ROMEO UND JULIA
SONNTAG, 16. JUNI 2019 UM 11:00 UHR

GESAMTDAUER: 3 STUNDEN 15 MINUTEN,  ZWEI PAUSEN

Mehr Infos zum Film unter https://www.roh.org.uk/cinemas

Schulkinowochen 2019 in der Filmbühne

Ab 24.01.2019 in der Neuen Filmbühne

Regie: diverse
Plakatmotiv "Schulkinowochen 2019 in der Filmbühne"
-1 / 2019

Schulkinowochen NRW in der Neuen Filmbühne Do. 24.1. - Mi. 6.2.2019

Anmeldung über den Link unter dem Filmtitel:

 

1.  Die kleine Hexe (99‘)   ab 1. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=876&PNr=1235

 

2.  Mein Leben als Zucchini (64‘)    ab 4. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=814&PNr=1239

 

3.    Blanka (75‘)  (17 Ziele)   ab 6. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=870&PNr=1241

 

4.  Die grüne Lüge (90‘)  (17 Ziele)  ab 8. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=875&PNr=1244

 

5.  Ballon (120‘)  ab 9. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=913&PNr=1247

 

6.  Eldorado (91‘)  ab 9. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=924&PNr=1250

 

7.  Das schweigende Klassenzimmer (107‘)  ab 10. Klasse

https://nrw.db-schulkinowochen.de/webanmeldung/web_film.inc.php?selectedNr=908&PNr=1252

 

 

 

 

 

Do., 24.01.

Fr., 25.01.

Mo., 28.01.

Di.,  29.01.

Mi., 30.01.

 

09:00 Uhr

 

Die kleine Hexe

 

Mein Leben als Zucchini

 

Eldorado

 

Die kleine Hexe

Das schweigende Klassenzimmer

(107‘)

 

11:00 Uhr

Das schweigende Klassenzimmer

10:30 Uhr

Die grüne Lüge

 

Ballon (120‘)

 

Die grüne Lüge

11:15 Uhr

Blanka

 

 

 

Do., 31.01.

Fr., 01.02.

Mo., 04.02.

Di., 05.02.

Mi., 06.02.

 

09:00 Uhr

 

Die grüne Lüge

 

Blanka

 

Die kleine Hexe

 

Ballon (120‘)

 

Mein Leben als Zucchini

 

11:00 Uhr

 

Ballon (120‘)

Zu Gast: Michael Bully Herbig (Regisseur)

10:30 Uhr

Eldorado

 

Blanka

11:15 Uhr

Das schweigende Klassenzimmer

10:30 Uhr

Die kleine Hexe

 

 

Mehr Infos zum Film unter http://www.schulkinowochen.nrw.de

Hans Blumenberg - Der unsichtbare Philosoph

Ab Mi., 06.02. um 16 Uhr im Rex

Regie: Christoph Rüter
Plakatmotiv "Hans Blumenberg - Der unsichtbare Philosoph"
D / 2018
Sondervorstellung am Mi., 06.02. um 16 Uhr in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Philosophie der Universität Bonn.

Christoph RüterHans Blumenberg war und ist einer der einflussreichsten deutschen Philosophen der Nachkriegszeit. Sein Thema ist der Mensch, der über die Jahrhunderte hinweg um seine Selbstbehauptung gegen den Absolutismus der Wirklichkeit kämpft. Das Instrument dafür ist sein Denken, das er als Nachdenklichkeit versteht, das innehält und sich seiner selbst bewusst wird, Umwege zulässt, Distanz zum Übermächtigen schafft. Diesen Vorgang nennt Blumenberg das „Abenteuer des Denkens“.

Drei Spurensucher reisen in Christoph Rüters Film in einem Bus quer durch Deutschland, um sich von dem Philosophen Hans Blumenberg ein Bild zu machen. Sie sprechen mit Menschen, die ihn gekannt haben, diskutieren seine Gedanken. Ausgangspunkt ist Blumenbergs Heimatstadt Lübeck, von hier folgen die Drei dem langen Weg seines Lebens und Denkens. Er führt sie über Münster, Heidelberg, Marbach, Stuttgart, München bis nach Zürich. An all diesen Orten kommen Zeugen zu Wort, die Blumenberg noch gekannt haben, die von seinem Charakter und seiner unglaublichen Präsenz berichten. Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=Av2hDc2QoTY

Die Frau des Nobelpreisträgers

Ab 07.02. in der Neuen Filmbühne

Regie: Björn Runge
Plakatmotiv "Die Frau des Nobelpreisträgers"
Frei ab 6 Jahren
GB S USA / 2017
Golden Globe Award 2019: Beste Hauptdarstellerin (Glenn Close).

Joan (Glenn Close) und Joe Castleman (Jonathan Pryce) sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David (Max Irons) – selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone (Christian Slater) verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken. Mehr Infos zum Film unter https://squareone-entertainment.com/dfdn/

„zart & zackig“ – forever

Ab So., 10.02. um 11 Uhr im Rex

Regie: Annelie Runge und Andreas Michels
Plakatmotiv "„zart & zackig“ – forever"
D / 2017
So., 10.02. um 11 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Annelie Runge.
Begleitprogramm zur Ausstellung "Die Kunst stirbt zuletzt" in der Redoute (Bad Godesberg).
Die Ausstellungseröffnung wird der 3. Februar 2019 sein.


Es geht um die Künstlerinnengruppe „zart&zackig“, die seit 30 Jahren zusammen ist. Die sieben Künstlerinnen sind zwischen 69 und 80 Jahren, sind voller Neid aufeinander, Aggression, Eifersucht, doch haben sie vor allen Dingen einander auch befruchtet, sich unterstützt und gefördert. Sie haben alle, außer einer, Kunst studiert: In Düsseldorf, Paris, Berlin, Hamburg, Köln und Bonn. Sie alle haben unzählige Preise im In-und Ausland erhalten, Auszeichnungen und Stipendien. Sie betrachten einander voller Staunen darüber, wie sie es geschafft haben, so lange zusammen zu bleiben. Sie sagen alle, dass sie aneinander gewachsen sind, sogar da – oder da besonders – wo sie Eifersuchtsexzesse und Kräche überwunden haben.
Mehr Infos zum Film unter http://www.zetundzet.de/

Anderswo. Allein in Afrika

Ab So., 10.02. um 13:30 Uhr + So., 17.02. um 11 Uhr im Rex

Regie: Anselm Nathanael Pahnke und Janco Christiansen
Plakatmotiv "Anderswo. Allein in Afrika"
D / 2018
15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder. Das sind die trockenen Fakten der langen Reise, die der Hamburger Anselm Nathanael Pahnke unternommen hat. Völlig auf sich allein gestellt ist er einmal quer durch Afrika gefahren – ausschließlich mit seinem Fahrrad. Entstanden ist eine intime, ebenso heitere wie mitreißende Reise-Dokumentation, die dem Kinobesucher aus einem sehr persönlichen Blickwinkel heraus die Vielfalt des afrikanischen Kontinents näherbringt.
Mehr Infos zum Film unter https://vimeo.com/289454264

Kinderwagen-Kino

Ab 13.02. um 11 Uhr im Rex

Regie: diverse
Plakatmotiv "Kinderwagen-Kino"
OmU
diverse / 2018

NEU im REX: jeden 2. Mittwoch im Monat

Kinderwagen Kino:

Matinee-Vorstellung mit einem aktuellen Film für Eltern mit einem Säugling bis zu 18 Monaten.

Regulärer Eintritt, Kinder haben freien Eintritt.  Es ist etwas leiser als normal und das Saallicht ist auch nicht ganz abgedunkelt.

Nächster Termin: Mi., 13.02. um 11 Uhr "Green Book – Eine besondere Freundschaft"

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.
Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=Cqqa3L-OT9k

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Ab 14.02. im Rex

Regie: Yórgos Lánthimos
Plakatmotiv "The Favourite - Intrigen und Irrsinn"
Frei ab 120 Jahren
OmU
USA / 2018
Zehn Oscar-Nominierungen 2019:
u.a.
Bester Film
Beste Regie
Bestes Originaldrehbuch (Yórgos Lánthimos)
Beste Hauptdarstellerin (Olivia Colman)
Bester Nebendarsteller (Emma Stone une Rachel Weisz)
Beste Kamera


England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen. Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen. Mehr Infos zum Film unter http://www.fox.de/the-favourite

Die Blüte des Einklangs

Ab 14.02. in der Neuen Filmbühne

Regie: Naomi Kawase
Plakatmotiv "Die Blüte des Einklangs"
J F / 2018
Die Französin Jeanne (Juliette Binoche) reist nach Japan auf der Suche nach einer seltenen Heilpflanze. In den tiefen, undurchdringlichen Wäldern der Yoshino-Berge soll sich die geheimnisvolle Pflanze Vision befinden. Sie blüht der Legende nach nur einmal alle 997 Jahre und befreit den Menschen von seinen Ängsten und Schwächen. Während ihrer Reise trifft sie auf Tomo (Masatoshi Nagase), der die Wälder sein Zuhause nennt und spürt, dass in den Bergen eine beunruhigende Veränderung vor sich geht. Jeanne ist überzeugt, dass die mysteriöse Pflanze kurz vor ihrer Blüte steht. Ein Jahrtausendereignis kündigt sich an und Jeanne wird auf den Spuren ihrer Vergangenheit nicht nur Tomo, sondern auch der Essenz der menschlichen Existenz unvergleichlich nahe kommen.

DIE BLÜTE DES EINKLANGS von der japanischen Ausnahmeregisseurin Naomi Kawase (KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN) mit der französischen Oscar®-Preisträgerin Juliette Binoche in der Hauptrolle ist eine hinreißend märchenhafte Reise ins Innere der menschlichen Seele. Zwischen rauschenden Wäldern und knisternder Stille schafft Naomi Kawase eine einzigartige Atmosphäre unbeschreiblicher Mystik, in der Natur und Leben ihren Einklang finden.

Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=YP_5MIYlcH0&feature=youtu.be

Green Book – Eine besondere Freundschaft

Ab 21.02. in der Neuen Filmbühne

Ab 31.01. im Rex

Regie: Peter Farrelly
Plakatmotiv "Green Book – Eine besondere Freundschaft"
USA / 2018
Fünf Oscar-Nominierungen 2019:
u.a.
Bester Film
Bester Hauptdarsteller (Viggo Mortensen)
Bester Nebendarsteller (Mahershala Ali)
Bestes Originaldrehbuch


Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.
Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=Cqqa3L-OT9k

Vice - Der zweite Mann

Ab 21.02. im Rex

Regie: Adam McKay
Plakatmotiv "Vice - Der zweite Mann"
Frei ab 6 Jahren
USA / 2018
Acht Oscar-Nominierungen 2019:
u.a.
Bester Film
Beste Regie
Bester Hauptdarsteller (Christian Bale)
Bester Nebendarsteller (Sam Rockwell)
Beste Nebendarstellerin (Amy Adams)
Bestes Originaldrehbuch


Er gilt als einer der mächtigsten US-Vizepräsidenten aller Zeiten: Dick Cheney. VICE - DER ZWEITE MANN beleuchtet die sagenhafte Karriere des Bürokraten und Washington-Insiders, der an der Seite von George W. Bush zum einflussreichsten Politiker der Welt wurde und seine Macht zu nutzten wusste: Cheneys Entscheidungen prägen das Land noch immer, sein außenpolitisches Wirken ist bis heute spürbar. Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=v8cYI_KjPSs

Le Grand Bal - Das große Tanzfest

Ab 24.03. im Rex

Regie: Laetitia Carton
Plakatmotiv "Le Grand Bal - Das große Tanzfest"
OmU
F / 2018

Filmveranstaltung im Rex-Kino am Sonntag, 24.03. um 14 Uhr.

Mit anschließender Tanzmöglichkeit bei Livemusik im Ortszentrum Dottendorf. (Dottendorfer Str. 41, 53129 Bonn).
https://dottendorfer-ortszentrum.de/

Zeit:
17:00 bis 18:00 Tanzeinführung zu Live-Musik
(Bal Folk).
18:00 bis 22:00 Petit Bal mit dem Trio Salut! und anschließender Session.



Tanzen ist der Kampf gegen alles,
was uns zurückhält, gegen alle Last,
gegen alles, was uns schwerfällig macht.
Der Tanz zu zweit, zu viert oder zu hundert
lässt eine innere, alterslose Inkarnation,
eine reine Freude entstehen.

Mehr Infos zum Film unter https://www.youtube.com/watch?v=HJhPkNlyHwM